Netzwerktester

Erstellt am 28.11.2006

Beschreibung

Eigentlich ist das Beschriebene hier nichts besonderes und die Idee hab ich der c't geklaut :D (c't #24 / 2006). Dort wurde angeregt, dass man sich einen Netzwerktester basteln kann, indem man eine Netzwerkkarte über den WOL-Steckplatz mit Strom versorgt. Dadurch zeigt die Karte dann mit ihrer LED an, wenn sie einen Link bekommt.

Ich hab mir dann auch noch angeschaut, was ich auf der Wake-Leitung herausbekomme und da ebenfalls noch eine LED angeschlossen, sodass man an seinen Netzwerktester auch noch ein Magic Packet schicken kann, um wirklich sicher zu gehen, dass die Infrastruktur funktioniert.

Der Tester kann dabei aber nicht testen, ob das Kabel richtig verschaltet ist, sondern nur, ob ein Link zustande oder ein Magic Paket ankommt. Einen Kabeltester ersetzt dieses Gerät also nicht vollständig.

Schaltplan

Hier nun also zum Schaltplan. Eigentlich kann man das nicht wirklich Schaltplan nennen, denn das einzige was geschieht ist, dass die 9V der Blockbatterie mit einem Spannungsregler auf für die Netzwerkkarte verträgliche 5V heruntergespannt werden und dass der Wake-Up-Ausgang an einen Transistor geleitet wird, der dann die LED einknipst.
Wenn die Karte ein Magic Packet empfangen hat leuchtet die LED so lange, bis man die Karte vom Strom trennt.

Hier nun der Schaltplan (die EAGLE-Datei ist mit dem Bild verlinkt)
Schaltplan

Bilder

So sieht das Gerät nun aus:

Netzwerktester von Innen Netzwerktester von Innen - final
Dieses Bild Zeigt die Netzwerkkarte, dann oben rechts neben dem WOL-Anschluss der Karte die Schaltung mit dem Spannungsregler und dem Transistor für die WOL-LED und links den Schalter.
Weil ich natürlich mal wieder Pech hatte leuchtet die grüne LED an der Netzwerkkarte nicht, wenn ein Kabel eingesteckt ist, sodass ich erst noch versucht hatte eine zweite LED zum Leben zu erwecken, die auf der Platine schon vorbereitet war (das ist die LED an den blauen Kabeln). Leider wird diese LED von der Karte aber auch nicht angesteuert :-(
Bei diesem Bild ist bereits die Abdeckung über der Schaltung, sodass die Blockbatterie später nicht über die Netzwerkkarte purzeln kann.
Netzwerktester von Außen
Das letzte Bild zeigt die Front des Geräts, auf der man das Netzwerkkabel einsteckt und den Tester einschaltet. Dazu hab ich auch noch gleich mit meinem Drucker + massenhaft Tesafilm kleine Erläuterungen drauf geklebt (unschwer zu erkennen ^_^), damit auch mal andere Leute als ich das Ding verwenden können (bei meinem Equalizer sind immer noch nicht alle meine Freunde bei der Bedienung durchgestiegen *g*).

Von Patrick B. habe ich kürzlich ein paar Bilder von seinem Nachbau erhalten. Hierbei hat er die Netzwerkkarte optional auch über den PCI-Sockel mit Strom versorgt und kann somit auch die Link-LEDs (also für 10, 100 und 1000 Mbit) auslesen. Um WOL-Pakete zu empfangen muss die Karte allerdings nur über den WOL-Stecker mit Strom versorgt werden. Dafür ist der Umschalter (WOL-Test/LAN-Test) auf dem Bild zuständig.

Netzwerktester offen Netzwerktester geschlossen

Über zwei Modularbuchsen sind außerdem verschiedene Patchkabelbelegungen realisiert. Einmal für reguläre Patchkabel und einmal für Crossover.
An dieser Stelle vielen Dank für die Bilder!

Seitenanfang